Karate-do jap.空手道
...der „Weg der leeren Hand“ ist eine Form der Selbstverteidigung, bei der alle Teile des Körpers effektiv gegen physische Gewalt eingesetzt werden können.
Nach dem 20. Jahrhundert gewann Karate immer mehr an Popularität und im Laufe dieser Entwickelung teilte sich diese Kunst in zwei großen Kategorien auf: Kampfkunst und eine wettkampforientierte Kampfsport Richtung.
Die Kampfkunst, so wie wir die in unserem Verein üben, verbindet körperliche Fitness mit den meditativen und spirituellen Aspekten und gibt den Menschen den nötigen Spielraum um ihre verborgenen Talente und Kräfte zu entdecken.
Viele Techniken des Karate wie z.B. Würfe, Hebel, Bodenkampf, den Einsatz von Knien und Ellenbogenschläge finden in den heutigen modernen Kampfsportarten wie z.B. den MIXED MARTIAL ARTS (MMA) ihren Einsatz.

Koryu Uchinadi Kenpo Jutsu jap.古流沖縄手
... bedeutet übersetzt alte Okinawa Hand“. Ist von Patrick McCarthy hanshi (9.Dan) moderne Auslegung alter okinawanischer Kampsysteme. Die als Quanfa-Übungen aus Fujian (China) nach Okinawa importiert, im Laufe der Zeit weiterentwickelt wurden.

Etwas detaillierter ist Koryû Uchinâdi das Ergebnis von Patrick McCarthys persönlicher Analyse der effektiven Selbstverteidigung alter Karate-Pioniere wie:Kojo Taite (1837-1917),  Aragaki Seishô (1840-1920), Xiè Zông Xiáng (jap.: Ryû Rû Ko 1852-1930), Higashionna Kanryô (1853-1917) und weitere.

KU versteht sich selbst nicht als ein neuer Stil, sondern als Sammlung von Prinzipien. Ein System für das Erlernen alter Kampfkünste bei dem richtig oder falsch vorwiegend an der Funktionalität gemessen wird.

 

Offizieller Vertreter von Koryu Uchinadi in Deutschland ist Olaf Krey 6. Dan KU.

Inhalt der Ausbildung

Im Koryu Uchinadi werden verschiedene grundlegende Technikübungen die in geometrische Formen (kata, ) verpackt sind gelehrt. Diese Formen (kata, ) werden als Solo- oder als Partnerübungen (futari geiko, 二人稽古) ausgeführt. Dabei lernt der Übende richtig auf gewöhnliche Angriffe physischer Gewalt zu reagieren.

Klassischen Kata im Koryu Uchinadi

  • Happôren (八歩连型)
  • Chôkyû (長宮型)
  • Nepai (二十八型)
  • Kume Hakutsuru (久米白鶴型)
  • Ryûshan (龍山型)
  • Tomari Wandô (泊王道型)
  • Yara Kushanku (屋良公相君型)
  • Matsumura Passai (松村披塞型)
  • Aragaki Seisan (新垣十三型)
  • Aragaki Niseishi (新垣二十四型)
  • Aragaki Sochin (新垣壯鎭型)
  • Rakan Ken (羅漢拳型)
  • Aragaki Unshu (新垣雲手型)
  • Naifuanchin (内畔戦型).

Basis-Übungen des KU

Um den Einstig in die Vielfalt des Karate und das Verständnis der kata, die als Rätsel des Karate betrachtet wird, zu erleichtern werden folgenden Basis-Übungen (nyûmon, 人門) geübt. Diese können sowohl zu zweit als auch allein ausgeführt werden.

  • Stoßtechniken (tsuki waza)
  • Fußtechniken  (keri waza)
  • Stellungen und Körperhaltungen (kamae waza)
  • Techniken mit der offenen Hand (kaishu waza)
  • Techniken mit der geschlossenen Hand (heishu waza)
  • Annahme-Techniken (uke waza / Shiho uke)
  • Sturz- und Rolltechniken (ukemi waza)
  • Ziel- und Dehnungsübungen
    für Tritte im Stand (tachi keri waza)
  • Abhärtungstechniken für den
    Nahkampf (tegumi)
  • Hebeltechniken (kansetsu waza)
  • Wurftechniken (nage waza)

 

 

 

Kata Aragaki Seisan als Partner-und Soloübung

(Josh Stewart - KU Canada)

Wer ist Patrick McCarthy?

Patrick McCarthy Hanshi

  • geb. 1954 in Vancouver (Kanada) ist ein australischer Kampfkunst-Lehrer
  • Inhaber des 9 Dan Karate und Träger des Titels Hanshi
  • Befasste sich intensiv mit der Geschichte des Okinawa Karate und seines Ursprungs im chinesischen Quanfa
  • Gründer des Koryu Uchinadi und Direktor der International Ryu Kyu Karate Research Society (IRKRS)
  • Veröffentlichte mehrere Bücher z.B. Bubishi

 

Quelle: Wikipedia

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Okinawa Dojo Traditionelles Karate e.V.